eiko_icon eiko_list_icon F2ML - Brandgeruch

F2ML (Standardfeuer, Menschen in Gefahr)
Brandeinsatz
Zugriffe 55
Einsatzort Details

Dammweg 38274 Groß Elbe
Datum 02.09.2019
Alarmierungszeit 16:59 Uhr
Einsatzbeginn: 17:03 Uhr
Einsatzende 18:50 Uhr
Einsatzdauer 1 Std. 51 Min.
Alarmierungsart DME + Sirene
Einsatzführer Thilo Müller
Mannschaftsstärke 1:10
eingesetzte Kräfte

FF Baddeckenstedt (Stützpunkt)
FF Sehlde (Stützpunkt)
FF Groß Elbe (Ortswehr)
FF Heere (Ortswehr)
FF Klein Elbe (Ortswehr)
Gemeindebrandmeister
stellv. Gemeindebrandmeister
Rettungsdienst (BF Salzgitter)
    Fahrzeugaufgebot   LF 8/6 (24-45-1)  GW-Z (24-59-1)  GW-G (24-73-1)  TLF 8/18 (24-20-3)  LF 10 (24-45-3)  ELW 1 (24-11-99)  TSF-W (24-41-6)  TSF-W (24-41-9)  SW-KatS (82-62-1)  TSF (24-40-11)  PKW (24-01-99)  PKW (24-02-98)

    Einsatzbericht

    Reinigungskräfte hatten in der Grundschule Elbe Brandgeruch wahrgenommen und die Feuerwehr alarmiert. Die Suche nach der Ursache gestaltete sich trotz der Öffnung von Zwischendecken und des Einsatzes der Wärmebildkamera der FF Baddeckenstedt sehr schwierig. Es gab keinerlei Wärmeentwicklungen und  der Brandgeruch trat nur sehr lokal begrenzt auf. Trotz mehrfachen Lüftens konnte der Geruch immer wieder durch verschiedene Kräfte wahrgenommen werden. Schließlich konnte ein schmorendes Vorladegerät eines Lampenkondensators als Ursache ausgemacht werden. Da es aufwändig verbaut war, konnte es erst nach Demontage eines Lampenstrangs lokalisiert und entfernt werden.