Mit der Rettungskarte wichtige Minuten sparen

RettungskarteRettungskarteImmer wieder werden Menschen bei schweren Verkehrsunfällen in ihren Fahrzeugen eingeklemmt. Aufgrund der modernen Fahrzeugtechnik und den zahlreichen Sicherheitseinrichtungen fällt es der Feuerwehr immer schwerer, die Personen aus Ihren Fahrzeugen zu befreien. Zukünftig soll die auf Initiative des ADAC entwickelte Rettungskarte die Einsatzkräfte unterstützen. Auf der Rettungskarte ist unter anderem vermerkt, wo sich die Airbags und Batterien befinden und an welcher Stelle das Fahrzeug in der Karosserie verstärkt ist.

Ziel der Initiative ist, dass jeder Autofahrer diese Rettungskarte im Fahrzeug hinter der linken Sonnenblende mitführt. Zahlreiche Rettungskarten werden bereits auf den Internetseiten der Fahrzeughersteller zum Download bereitgestellt.

Mehr Informationen finden Sie hier
http://www1.adac.de/Verkehr/sicher_unterwegs/Rettungskarte/default.asp auf den Internetseiten des ADAC.