Gasgeruch

Normalerweise riecht Gas nicht, aber es wird dem Gas ein Duftstoff beigefügt der "Tetrahydrothiophen" heißt.
Hierbei handelt es sich um ein auffallenden streng riechender Duftstoff deren Geruch entweder nach faulen Eiern oder nach starker Knoblauch-Konzentration riecht. Dieser Duftstoff soll vor möglichen Gefahren warnen.
Bei Gasaustritt kann es nämlich zu einer Gasexplosion kommen, wenn ein bestimmtes Gas-Luft-Gemisch besteht. Dann reicht schon ein Funken aus und es kommt zur Explosion.

  • Geraten Sie nicht in Panik, bewahren Sie Ruhe
  • Vermeiden Sie auf jeden Fall Flammen, keine Funken
  • Öffnen Sie alle Fenster und sorgen für Durchzug, damit die Gaskonzentration abnimmt
  • Betätigen Sie keine Schalter von elektrischen Einrichtungen (Lichtschalter, Türklingel etc.)
  • Schließen Sie sofern möglich den Gashahn am Gaszähler und/oder den Hauptabsperrhahn im Keller
  • Warnen Sie andere Bewohner (Nicht klingeln)
  • Verlassen Sie das Gebäude
  • Benachrichtigen Sie den Entstörungsdienst Ihres Gasversorgers - Von außerhalb des Gebäudes
  • Bei starken Gasgeruch unbedingt die Feuerwehr (112) verständigen